Vertretungspläne

Nächste Termine

Mai
21

21.05.2019 19:00 - 20:30

Mai
25

25.05.2019 10:00 - 16:00

Mai
27

27.05.2019 08:30 - 14:30

Mai
30

30.05.2019

Mai
31

31.05.2019

Jun
3

03.06.2019 - 07.06.2019

Jun
5

05.06.2019 - 06.06.2019

Tansania 19-34

Anmeldung

Aktuelles

Wichtiger Hinweis:

Aufgrund der Abiturzweitkorrekturen kommt es in der Zeit vom 17.5.-24.5.19 zu deutlichen Änderungen im Stundenplan. Bitte Vertretungsplan beachten! Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

 

 

Schulkonzert - Musik und Lyrik

 

 

 von N. R.

 

 

Am Dienstag, dem 21. Mai 2019 lädt das Schenk-von-Limpurg-Gymnasium um 19 Uhr zum jährlichen Schulkonzert in den Schenk-Albrecht-Saal der Limpurg-Halle ein. Freuen Sie sich auf einen musikalisch abwechslungsreichen Abend, der unter dem Motto „Musik und Lyrik“ steht.

 

Den ersten Teil des Abends gestalten der Chor der Klassen 5 sowie Solisten und Solistinnen aus den Jahrgangsstufen 5, 6 und 8. Nico Archner (5c) wird auf dem Saxophon Claude Debussys „The little Negro“ und Elina Peryschkin (6a) am Klavier Anton Diabellis „Sonatina“ spielen.

Den zweiten Teil gestalten der Große Chor des SvLG gemeinsam mit Gästen des Oberstufenkurses „Literatur und Theater“. Große Hits der Popmusik wie „Hit the Road“, „You Raise me up“ oder „Raining Men“ werden zuerst à la Pop und Poesie von den Schauspielern übersetzt und im Anschluss vom Chor gesanglich in der Originalsprache dargeboten. Die Zuschauer dürfen sich auf interessante Songtexte, die unter die Haut gehen, freuen und erfahren, welche Emotionen, Intensionen und Interpretationen in und hinter einem Lied stecken...


 


 

 

 Was passiert nach dem Ende des Märchens?

Die Mittelstufen-Theater AG präsentiert:

Es war einmal Mord

 

 von N. R.

 

Die Mittelstufen-Theater-AG präsentiert am Dienstag, dem 14. Mai sowie Donnerstag, dem 16. Mai 2019 jeweils um 19 Uhr ihr neustes Stück im Atrium des SvLG: Es war einmal Mord. Seien Sie gespannt auf einen unterhaltsamen Blick hinter die Märchenkulissen.

Märchen leben vom Gegensatz zwischen Gut und Böse. Dieses Stück unternimmt einen amüsanten Versuch, sich „die Bösen“ einmal genauer anzusehen.

Die beiden Wachen Hinz und Kunz  stellen uns die im Kerker sitzenden Märchenfiguren vor und geben ihnen Gelegenheit, ihre Fassung bzw. die Fortsetzung der allseits bekannten Geschichte zu erzählen: Schneewittchens Stiefmutter, die böse Fee, der Wolf, Aschenputtels Stiefmutter, Rosenrot, die Hexe und Rumpelstilzchen kommen zu Wort....


 

 

 Annika -hoch hinaus!

San Diego 


 

 von Annika Abele

 

Annika Abele war Teilnehmerin am diesjährigen vierwöchigen Amerikaausstausch und berichtet hier auf der Hompage des SvLG über ihrer Erfahrungen im Land der ungebrenzten Möglichkeiten.

 

Day7: Meine nächste Woche startete wie gewohnt damit, dass wir montags in die Schule gehen. Nachmittags hatte ich Zeit mit meinem Gastbruder Wyatt zu spielen. Abends sind wir dann noch mit der ganzen Familie zu Chick-fil-a gefahren, um dort zu Essen.

Day8: Da meine Austauschpartnerin morgens bis 9:30 Uhr einen Test schreiben musste, hatte ich die Möglichkeit, mit meiner Gastmutter zu ihrer Arbeit in der Grundschule zu gehen. Sie betreut dort Kinder mit Autismus, was sehr beeindruckend ist. Nachmittags nach der Schule ging ich mit den zwei Pudeln der Familie auf eine kleine Wanderung durch die Wohngegend. Es war ein warmer und sonniger Tag.

Day9: An diesem Tag durften wir Deutschen Austauschschüler in der 2. Stunde die "Deutschbabys" testen und benoten. Sie lernen erst seit drei Monaten Deutsch und konnten somit noch nicht sehr viel. Gegen 15 Uhr bin ich dann mit meiner Gastmutter und Wyatt zum berühmten Küstenabschnitt "La Cholla" gefahren. Dort gab es sehr viel zu sehen unter anderem viele Robben und Seelöwen, die sich in der Sonne sonnen.

Bildung Auge in Auge mit einem Wortmetz: Elftklässler des Schenk-von-LimpurgGymnasiums besuchen den Gaildorfer Stadtmaler Tobias Freude. Foto: Richard Färber

Eine 5000-Kilo-Skulptur für die nächste „Sternennacht“

 

von Richard Färber, mit freundlicher Genehmigung der Gaildorfer Rundschau, 15.April 2019

 

Exkursion zum Stadtmaler. Schüler der Kursstufe 1 des Schenk-von-Limpurg Gymnasiums besuchen Tobias Freude.

Ich bin ja kein Literat“, sagt Tobias Freude und beißt in seinen Apfel. Aber mit Text schafft er, mit Marmorbuchstaben, um genau zu sein, und das interessiert die Kursstufe eins des Schenk-von-Limpurg-Gymnasiums: Wie lautete sein erster Marmorsatz? Werden Buchstaben wiederverwendet? Wie findet er zu seinen Texten? Vier Wochenstunden Bildende Kunst haben sie gewählt, am Freitag stehen sie, acht Schülerinnen und ein Schüler, mit ihrem Lehrer Peter Kaßelkus in der ehemaligen KaigaSchreinerei, dem Bildhauer-Atelier des amtierenden, Gaildorfer Stadtmalers...

 

 Wählen mit 16?

Das Jugendreferat Gaildorf lädt zum Kandidatencheck ein

 

 mit freundlicher Genehmigung der Gaildorfer Rundschau

 

Bei Cocktails und Musik können Jungwähler ab 16 Jahren am 10. Mai die Gaildorfer Stadtratskandidaten kennenlernen. Alle vier Fraktionen werden vertreten sein. Auch Vereine beteiligen sich.
 

Die Jugendlichen kommen in Gaildorfs Politik mehr und mehr zu Wort. Das hat sich bereits in den Jugendforen 2018 und 2019 gezeigt. Bei der Kommunalwahl am 26. Mai bestimmen 16- und 17-Jährige nun zum zweiten Mal nach 2014 mit, wer künftig im Gemeinderat sitzen wird. Als Hilfe bei der Wahlentscheidung haben Jugendliche und junge Erwachsene der Stadt nun die Möglichkeit, die Kandidaten für ein Mandat im Gaildorfer Gemeinderat kennenzulernen. Das Angebot des Jugendreferates nennt sich Kandidatencheck und findet am Freitag, 10. Mai, um 19 Uhr im Kernersaal der Limpurghalle statt. Eingeladen sind alle Gaildorfer „im Alter von 16 bis etwa 27 Jahren“, so Jugendreferentin Pia Dahlinger. Auch die jungen Leute aus Orten wie Eutendorf oder Bröckingen sind angesprochen.

 

mehr Infos

 

 Die Jungschauspieler auf der Bühne in Schwäbisch Hall

In den Osterferien auf der Bühne

Internationales Jugendtheaterfestival 2019 - Wir waren dabei!


 

 von Thomas Höll/Abdruck der Rezension mit freundlicher Genehmigung des Haller Tagblatt

 

Die Oberstufentheater AG ist bereits Stammgast beim Internationalen Jugendtheaterfestival in Schwäbisch Hall. Auch in diesem Jahr verbrachten junge Schauspieler zusammen mit ihrem Spielleiter Thomas Höll einen Großteil der Osterferien bei diesem Theatertreff. „African Dance“, „Improvisationstheater“, „Stockkampf“, „Sprechen auf der Bühne“ oder „Clown“ waren Workshops, die die Gaildorfer Jugendliche besuchten und die Ergebnisse ihrer Erarbeitung am Abschlusstag in einer berauschenden Workshop - Präsentations - Show in dem ausverkauften New Globe Theatre einem begeisterten Publikum vorstellen durften. Bereits am Dienstag, 23 April 2019 führte die Oberstufentheater AG Szenen aus ihrem neuen Stück vor jubelnden Zuschauer in der Haller Haalhalle vor. Sonja Alexa Schmitz urteilte im Haller Tagblatt in ihrer Rezension vom 24. April 2019 über die begeisternde Inszenierung:„Kurz, aber sehr lustig“, preist Georg Kistner, Dramaturg der Freilichtspiele, das Stück „Hysterikon“ der Theaterspieler aus Gaildorf an...


 

 

 Gruppenfoto vor dem Vergnügungspark

Besuch im Freizeitpark Nigloland


 

 von Nina Rose

 

Den Donnerstag verbrachten die Austauschschüler mit ihren Partnern bei tollstem Wetter im Freizeitpark Nigloland. Alle waren bester Laune und viel Adrenalien wurde freigesetzt bei machen Fahrgeschäften. Heute Morgen, am Freitag, dem 12.04.2019 gab es einen tränenreichen Abschied am Bus. Die Schülerinnen und Schüler sitzen bereits im Bus und sind auf der Heimreise nach Gaildorf....


 

© 2016 Schenk-von-Limpurg-Gymnasium Gaildorf