Seite drucken
Schenk von Limpurg Gymnasium Gaildorf (Druckversion)

NWT

Unterrichtsalltag

Die zentralen Begriffe Forschen, Entwickeln, Organisation und Mündigkeit bestimmen unsere Arbeitsweise im Fach NwT.

Was bedeutet dies konkret für unseren Unterricht? Der Unterricht ist, anders als in vielen anderen Fächern, durch einen projektartigen Aufbau geprägt. Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten Probleme und Fragestellungen aus verschiedenen technischen Aufgabenfeldern in Projekten und stärken so ihre Handlungsfähigkeit in den oben genannten Bereichen. Die Schülerinnen und Schüler werden so an ein eigenverantwortliches Arbeiten herangeführt, das es ihnen ermöglicht, auch komplexere Sachverhalte verstehen zu können. In mehreren Unterrichtseinheiten wird zudem durch das Arbeiten mit Mikrocontrollern eine Programmiersprache erlernt.

In den Klassenstufen 8-10 werden folgende Unterrichtseinheiten unterrichtet:

 

  • Klasse 8: Kranbau & Reaktionstester
  • Klasse 9: Getriebefahrzeug & Mikrocontrollerspiel
  • Klasse 10: Windpumpe & Physiologie/Mikroklima

Für alle Unterrichtseinheiten gilt: sie sind auf einen längeren Zeitraum ausgelegt (i.d.R. ein halbes Schuljahr). Neben der Vermittlung von grundlegendem Fachwissen zeichnet sich der Unterricht besonders durch die zahlreichen Projekte, Experimente und Praktika aus, die es den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, Theorie und Praxis miteinander zu verknüpfen.

http://www.svlg-gaildorf.de/de/bildungsangebot/faecher/nwt/