Seite drucken
Schenk von Limpurg Gymnasium Gaildorf (Druckversion)

Biologie/BNT

Unterrichtsalltag

Kursstufe 2: Präparation eines Schweineauges

Im Unterrichtsalltag steht eine anschauliche und lebensnahe Vermittlung der vielfältigen biologischen Themen im Vordergrund. In der fünften und sechsten Klasse wird die Biologie im Fächerverbund BNT (Biologie, Naturphänomene und Technik) unterrichtet. Hierbei werden zu biologischen Fragestellungen, die sich im Biologie-Unterricht ergeben, Modelle/ Experimente/ Versuche entwickelt, durchgeführt und ausgewertet. So lassen sich beispielsweise folgende Fragen beantworten: Wie funktioniert der Segelflug der Vögel? Wie müssen Federn aufgebaut sein, damit Vögel fliegen können?

Durch diesen Fächerverbund werden die Schülerinnen und Schüler mit wissenschaftlichen Denkweisen und Arbeitstechniken vertraut gemacht und Grundlagen für weitere naturwissenschaftliche Fächer (Physik, Chemie, NwT) der Mittelstufe geschaffen. Stehen in der Unterstufe die Wirbeltiere (Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel, Säugetiere) und Wirbellose im Zentrum der Betrachtung, werden in der Mittelstufe die Evolution, die Ökologie und der Mensch in den Mittelpunkt gerückt. Hierzu gehören zum Beispiel das Thema Ernährung, der Aufbau des Herzens und die Funktionsweise des Herz-Kreislaufsystems. Auch dieses Wissen können sich die Schülerinnen und Schüler u.a. anschaulich durch Präparationen der Organe aneignen.

In der Oberstufe werden verschiedenste Themenbereiche, wie z.B. die Genetik und Gentechnik auf molekularer Ebene behandelt und dabei auch auf Wissen aus den Vorjahren zurückgegriffen. Praktika und Exkursionen ermöglichen auch hier spannende Einblicke!

http://www.svlg-gaildorf.de/de/bildungsangebot/faecher/biologiebnt/