SVLG Gaildorf

Seitenbereiche

  • Wechselbild
  • Wechselbild
  • Wechselbild
  • Wechselbild

Seiteninhalt

BNT und Biologie

Die Biologie ist eine Naturwissenschaft, die auf eine rasante Entwicklung von Wissen in den letzten Jahren zurückblicken kann. Es handelt sich um ein lebensnahes, vielfältiges und spannendes Fach, das sich mit den Lebewesen - Pflanzen und Tieren - und ihrer Lebensweise beschäftigt. Anhand von alltäglichen Phänomenen werden biologische Fragestellungen geklärt (Bsp. s. Abbildung rechts). Besonders in der heutigen Zeit, in der ökologische Fragestellungen und eine nachhaltige Lebensweise immer bedeutsamer werden und mehr Raum im Alltag einnehmen, gewinnt die Biologie an Bedeutung, indem sie das grundlegende Verständnis für die dahinter liegenden Zusammenhänge schafft. Den Schülerinnen und Schülern wird die Komplexität und Vielschichtigkeit vieler Problemstellungen verdeutlicht, als auch die Bedeutung ihres eigenen Handelns und dessen Wirken bewusst gemacht. Auch ermöglicht das Fach ethische Fragestellungen aufzugreifen, die zum Beispiel durch neueste Möglichkeiten im Bereich der Gentechnik aufkommen und individuell Stellung zu beziehen. Verschiedenste Ausbildungs- und Studiengänge bauen auf Wissen und Arbeitstechniken des Faches Biologie auf. 

Unterrichtsalltag

Kursstufe 2: Präparation eines Schweineauges

Im Unterrichtsalltag steht eine anschauliche und lebensnahe Vermittlung der vielfältigen biologischen Themen im Vordergrund. In der fünften und sechsten Klasse wird die Biologie im Fächerverbund BNT (Biologie, Naturphänomene und Technik) unterrichtet. Hierbei werden zu biologischen Fragestellungen, die sich im Biologie-Unterricht ergeben, Modelle/ Experimente/ Versuche entwickelt, durchgeführt und ausgewertet. So lassen sich beispielsweise folgende Fragen beantworten: Wie funktioniert der Segelflug der Vögel? Wie müssen Federn aufgebaut sein, damit Vögel fliegen können?

Durch diesen Fächerverbund werden die Schülerinnen und Schüler mit wissenschaftlichen Denkweisen und Arbeitstechniken vertraut gemacht und Grundlagen für weitere naturwissenschaftliche Fächer (Physik, Chemie, NwT) der Mittelstufe geschaffen. Stehen in der Unterstufe die Wirbeltiere (Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel, Säugetiere) und Wirbellose im Zentrum der Betrachtung, werden in der Mittelstufe die Evolution, die Ökologie und der Mensch in den Mittelpunkt gerückt. Hierzu gehören zum Beispiel das Thema Ernährung, der Aufbau des Herzens und die Funktionsweise des Herz-Kreislaufsystems. Auch dieses Wissen können sich die Schülerinnen und Schüler u.a. anschaulich durch Präparationen der Organe aneignen.

In der Oberstufe werden verschiedenste Themenbereiche, wie z.B. die Genetik und Gentechnik auf molekularer Ebene behandelt und dabei auch auf Wissen aus den Vorjahren zurückgegriffen. Praktika und Exkursionen ermöglichen auch hier spannende Einblicke!

Besonderheiten des Faches BNT/Biologie am Schenk-von-Limpurg-Gymnasium

BNT Kl.6: Versuch zum Vogelflug

In der Unterstufe wird

... eine kleine  botanische Exkursion zur Bestimmung von Pflanzenarten unternommen.

In der Mittel- und Oberstufe wird/werden

... grundlegende biologische Arbeitstechniken vermittelt:

Mikroskopieren unter Verwendung von Lichtmikroskop und  Mikroskopkamera; Anlegen von Baktierenkulturen.

...Erkentnisse anhand der Präparation von Organen gewonnen.

...in der Unterrichtseinheit Genetik/Gentechnik eine Exkursion zur Experimenta durchgeführt.

Folgende Kolleginnen und Kollegen unterrichten am Schenk-von-Limpurg-Gymnasium die Fächer BNT/Biologie:

Frau Fischer, Frau Knöller, Herr Michler, Frau Müller, Frau Rieger, Herr Walz.