Nächste Termine

Jan
23

23.01.2020 07:40 - 09:15

Jan
24

24.01.2020 11:15 - 12:50

Jan
24

24.01.2020 14:00 - 17:00

Jan
25

25.01.2020

Jan
29

29.01.2020 12:05 - 18:05

Feb
3

03.02.2020

Feb
3

03.02.2020 09:35 - 11:05

Kürbis 19_5

Anmeldung

Albrecht Haushofer? Nie gehört!

Die „Moabiter Sonette“ am Schenk-von-Limpurg Gymnasium

Es beginnt mit einem Mix aus Mystik und Romantik. Ein melodiöses, mal liedermacher-haftes bis rockig groovendes Projekt, die „Hommage an Albrecht Haushofer“, eröffnete den Schülerinnen und Schüler des Schenk-von-Limpurg Gymnasiums Gaildorf am Donnerstag, den 25.10.12, einen neuen Zugang zur Geschichte.

Acht Musiker aus Leipzig versuchen mit ihrer „Liedertour“ den Namen Haushofer im kollektiven Gedächtnis zu halten. Der Diplomat und Schriftsteller schloss sich im Zweiten Weltkrieg nach gebrochener Linientreue zum Nationalsozialismus den Widerständlern um Friedrich Carl Goerdeler an. Nach dem misslungenen Attentat auf Hitler floh er, wurde Ende 1944 gefasst und inhaftiert. Die SS ermordete ihn kurz vor der Befreiung Berlins. Die bei Haushofer gefundenen Gedichte, sämtlich in der Haft entstanden, wurden später als „Moabiter Sonette“ veröffentlicht. Die Musiker der „Liedertour“ haben sich der Heraus-forderung gestellt, einige dieser Sonette zu vertonen.

Das Konzert zeichnete sich aber nicht aus als eine Aneinanderreihung von Titeln und Moderation, sondern als ein Konzeptwerk, zu dem ein eingespieltes Interview genauso gehörte wie das Intro, die einzelnen Musikstücke und die rezitierten Gedichte. Die 10. Klassen und die Kursstufe wurden mitgenommen auf eine Reise durch das Leben eines Mannes, der durch seine ambivalente Lebenseinstellung viel Stoff zum Nachdenken bietet. Die Musiker, Ralph Schüller (Gitarre, Mandoline, Gesang), Jann van de Kaast

(Schlagzeug, Gesang), Marcel Winkler (Bass), Frank Oberhof  (Akkordeon), Rainer Schön (Piano, Orgel), Fritz Lucht (Dobro, Gitarre) und Per Edelmann (Sprecher) haben mit der Vertonung einen Zugang zu den schweren Texten geschafft und ins Gedächtnis zurück-gerufen, dass Geschichte das Erinnern und die Auseinandersetzung braucht. Ganz besonders ist dies, wenn man auf diese Weise herangeführt wird- in einem fächerübergrei-fenden Projekt, das durch die Form des Sonetts im Deutschunterricht, die Musik im Musikunterricht und die Thematik den Geschichts- und Ethikunterricht verbindet. Auf einmal erscheinen 65 Jahre alte Texte hochaktuell.

 

haushofer183
 
Download
haushofer185
 
Download
haushofer192
 
Download
 
 
Powered by Phoca Gallery
© 2016 Schenk-von-Limpurg-Gymnasium Gaildorf