Vertretungspläne

Nächste Termine

Jul
26

26.07.2018 - 09.09.2018

Sep
7

07.09.2018 09:30 - 12:30

Sep
17

17.09.2018 07:40 - 12:50

Sep
20

20.09.2018 07:40 - 12:50

Sep
24

24.09.2018 07:40 - 12:50

Okt
3

03.10.2018

Okt
4

04.10.2018 - 05.10.2018

Okt
11

11.10.2018 08:30 - 14:30

Klassenbild 5a

Anmeldung

 

Schlemmen in Tansania
„Karibuni !"...

 

 von Katharina Bölz, Philipp Müller, Nina Wied und David Zimmermann

 

 

... Mit diesem Wort wurden wir in den letzten zwei Wochen sehr häufig begrüßt. „Karibuni“ ist Suaheli und bedeutet nichts anderes als „Herzlich willkommen!“. 

Alle Menschen, denen wir begegnen, machen alles, damit wir uns wohlfühlen. Das hat man vor allem bei den Besuchen in den Familien unserer Austauschpartner bemerkt. Zu Fuß oder mit dem Pikipiki (einer Art Motorradtaxi), erreichen wir die zum Teil weit auseinander liegenden Wohnorte und werden mit einer herzlichen Umarmung begrüßt. Trotz den mehr als bescheidenen Wohnverhältnissen werden keine Mühen gescheut und die vorhandenen Sitzplätze den Gästen angeboten. Die Behausungen befinden sich noch im Rohbau und bestehen aus einem Zimmer für alle Kinder, einem für die Eltern, einem Empfangsraum, einer winzigen Kochnische und einer Abstellkammer. Der Boden besteht aus gestampfter Erde und die Fensterscheiben fehlen. Ein Bad gibt es nicht. Das Wasser wird von weit hergeholt. Im Gegensatz zu diesen ärmlichen Verhältnissen steht die gastfreundliche, herzliche und offene Art. Es wird viel gelacht.


...

DiY-Tage in Tansania
Wer will fleißige Handwerker sehen…

 

 von Katharina Bölz, Philipp Müller, Nina Wied und David Zimmermann

 

…der muss nach King´ori gehen, denn dort arbeiten deutsche und tansanische Schüler an einem gemeinsamen Projekt „Do It Yourself“. Unsere Intention ist es, die Erfahrung zu vermitteln, dass durch Eigeninitiative und Teamwork sehr viel an den eigenen Lernbedingungen verbessert werden kann. Vorab wurde ein gemeinsamer Plan für die nächsten Tage erstellt. Auf dieser To-Do-Liste stehen die Sanierung zweier Klassenzimmer, Grundsteinlegung für den Bau einer Mensa und Verbildlichung der deutsch-tansanischen Freundschaft in Form eines Außenwandgemäldes. Es ist also einiges zu tun!

Und wie allgemein bekannt: Fünf Minuten vor der Zeit ist des Deutschen Pünktlichkeit, denken wir - dennoch sehen wir die fleißigen Bienchen bei unserer Ankunft schon arbeiten.

...

 

Bubble Soccer war nur eines der Highlights des Projekttages. Weitere Bilder in der Galerie
Sport aus aller Welt...

 

 von Isabell Maile und Marie Zurawski

 

... unter diesem Motto fand unser diesjähriger Projekttag am Donnerstag, 19.07.2018 statt. Das Spektrum reichte dabei von Bubble Soccer und Fußball-Tennis über Action Games bis hin zu Tischtennis, Badminton und E-Sports. Dank des tollen Wetters war bei den Projekten viel Spaß geboten und auf dem Schulhof kam es sogar zur Wasserschlacht. Die vielen Projekte boten allerlei Interessantes - beispielsweise bei der israelischen Selbstverteidigungskunst Krav Maga oder der Yoga-Challenge. Beim American Football konnten die Teilnehmer die Sportart sogar mit professionellen Football-Spielern der SHA Unicorns ausprobieren. Für die ausreichende Versorgung der großen und kleinen Spieler mit Essen und Trinken sorgte die KS 1.
 

 

 

 

Beim Gottesdienst wirds bunt...
Vorankündigung: Schulgottesdienst - Leben in Fülle

 

 von Klemens Miltenberger

 


 
Herzliche Einladung zum Schulgottesdienst:
 
Am Mittwoch, den 25.07.2018
1. Stunde (7:40-8:25) in der evangelischen Stadtkriche.
 
Für die Klassen 6 bis KS1
 

 

 

Die ersten Bilder des diesjährigen Tansaniaaustauschs
Hier könnte ihre Werbung stehen…

 

 von Katharina Bölz, Philipp Müller, Nina Wied und David Zimmermann

 

…aber nein, es ist unsere.

Unsere Werbung für ein besonderes Land: Tansania, das wir dank der Gaildorfer Bürgerstiftung zwei Wochen lang erleben dürfen.

Endlich da! Nach einstündigem Fußmarsch kommen wir an der King´Ori Secondary School, unserer tansanischer Austauschschule, an. Eine Stunde? Neeein, ganz gewiss nicht. 25 Stunden nach unserer Verabschiedung an der Körhalle betreten wir am Kilimanjaro International Airport tansanischen Boden. Diese Stunde Fußmarsch ist im Gegenteil dazu natürlich gar nichts – denken wir anfangs noch, ebenso erwarten wir einen chilligen Schultag. Gemütlich schlendern wir auf den Schulhof. Schon kurz vor dem Schulgelände werden wir überschwänglich von vielen Schülern/innen begrüßt. Nicht nur begrüßt, unsere schweren Rucksäcke werden uns sofort abgenommen. Taschendiebe? ABER NEIN, schnell werden wir uns unserer Vorurteile bewusst. Zugegeben finden wir sie erst nach einer Stunde, doch dafür gut platziert und bewacht in einem für uns extra vorbereiteten Raum wieder, wo uns zudem einheimische Spezialitäten: Bioeier, Bananen, Orangen (1A mit Sternchen), Erdnüsse und leckere Avocados, erwarten. Nicht nur die Freude über das zweite Frühstück, sondern auch die Freude darüber, bekannte Gesichter wieder zu sehen, ist sehr groß.

 


 

 

 

 

 

 

 

Das Gelände wurde bei schönem Wetter erkundet
Erstmalig echter Schüleraustausch mit China in Gaildorf und Umgebung

 

 von Günter Engel

 


Seit Di 17.07.2018 17:45Uhr sind unsere chinesischen Gäste, 34 Schüler/innen und fünf Erwachsene Begleiter bei uns. Die chinesischen Gäste waren bereits im Unterricht, haben Informationen zum Bildungswesen in Baden-Württemberg erhalten und haben schon die Plattform des Windrads Nr 5 (derzeit höchstes Windrad weltweit) erklommen. Am Fr. 20.07.2018 wird Stuttgart besucht. Nach einem Wochenende in den Familie - Floßfest! - folgt am Montag noch ein Besuch in Schwäbisch Hall. Abends gegen 19:00Uhr werden dann die chinesischen Gäste nach einem gemeinsamen Abendessen aller Beteiligten schon wieder verabschiedet. Der Gegenbesuch unserer 33 Schüler/innen (23 Gymnasiasten und 10 Realschüler) findet im Herbst vom 27.10. bis 10.11.2018 statt.
 

 

 

 

 

weitere Fotos gibt es in der Galerie
Verantwortung übernehmen kann Spaß machen!
 

 von Tanja Knupfer

 




Im Juni stand der zweite Teamtag der Schulsozialarbeit für die 7er auf dem Programm.
Jede 7. Klasse verbrachte einen Schultag in der Sporthalle, wo zu Beginn des Tages schon die ersten Herausforderungen warteten. So galt es als Team gleich zu Beginn eine schwierige Aufgabe zu meistern, welche nur durch Kooperation, gemeinsame Absprachen, volle Konzentration und Regeleinhaltung gemeistert werden konnte. Schnell zeigte sich, dass Alleingänge oder Schuldzuweisungen Einzelner nicht zum Ziel führten, sondern nur durch den Einsatz Aller das Ziel erreicht werden konnte. Nicht weniger herausfordernd gestaltete sich der Transport der Klasse durch das Spinnennetz, welcher von den Gruppen erstmals gut geplant werden musste. War es zu Beginn der Einen oder dem Anderen noch mulmig dabei, sich ganz auf die Klassenkameraden verlassen zu müssen, um durchs Netz transportiert und auf der Gegenseite entgegengenommen zu werden, so gab es zum Schluss vielfach den Wunsch nach Wiederholung.
Gestärkt durch ein gemeinsames Mittagessen vor der Halle ging es wieder ans Arbeiten. Die nächsten Spiele und Aufgaben galt es zu meistern. Erfreulich war, dass zum Abschluss des Tages beim Vertrauensfall viele Schüler den Mut aufbrachten, sich rückwärts in die Klasse zu stürzen und sich von dieser auffangen zu lassen.
Ein herzlicher Dank geht an Frau Neben (Schulsozialarbeiterin der Parkschule), die an diesem Tag unterstützend mit von der Partie war.

 

 

© 2016 Schenk-von-Limpurg-Gymnasium Gaildorf